, Sandy Schuler

BCS Clubturnier 2022

Favoriten machen den Titel unter sich aus Am vergangenen Wochenende wurden zum Abschluss der Saison die Klubmeisterschaften ausgetragen. Im Feld der Herren gab es mehrere Anwärter auf den begehrten Titel. Zum Favoritenkreis gehörten Sven von Holzen, Christoph Neff, Tim Barmettler, Michel Han und Philipp Broquet.

Favoriten machen den Titel unter sich aus

Am vergangenen Wochenende wurden zum Abschluss der Saison die Klubmeisterschaften ausgetragen. Im Feld der Herren gab es mehrere Anwärter auf den begehrten Titel. Zum Favoritenkreis gehörten Sven von Holzen, Christoph Neff, Tim Barmettler, Michel Han und Philipp Broquet.

Die Gruppenspiele dominierten Sven, Christoph und Tim. In der Gruppe D gab es viele umkämpfte Spiele, sodass sich hier am Ende Lukas Henzi als Gruppensieger auszeichnen konnte. Die Kraft reichte jedoch dann nicht für den Einzug in den Viertelfinal. Auch Tim bekundete mehr Mühe, sodass er den Halbfinaleinzug gegen Michel in 2 Sätzen verpasste. Somit fanden die Halbfinalspiele mit den Favoriten statt. Sven von Holzen setzte sich gegen Philipp Broquet in 2 Sätzen durch. Dies gelang Christoph Neff ebenfalls gegen Michel Han. So kam es zu einer neuen Auflage zwischen den beiden Mannschaftskollegen Sven und Christoph. Dieses Jahr mit dem besseren Ende für Sven. Er liess bei seinem 2 Satz Sieg nichts anbrennen und sicherte sich damit den Klubmeistertitel 2022.

Bei den Damen stand die Siegerin schon vor dem Turnierstart fest. Da viele Damen abwesend waren, spielte Jasmine Eberle im Herrenfeld mit. Sie kämpfte sich als Gruppenzweite in die nächsten Runden und schloss das Turnier auf dem 10ten Platz bei den Herren ab. Sie durfte sich am Klubabend neben Sven als Klubmeisterin feiern lassen.

Rangliste

  1. Sven von Holzen
  2. Christoph Neff
  3. Philipp Broquet
  4. Michel Han
  5. Tim Barmettler
  6. Pascal Würsch
  7. Marcel Helfenstein
  8. Lukas Henzi
  9. Florian Röösli
  10. Jasmine Eberle
  11. Simon Röösli
  12. Fabian König
  13. Patrick Amstutz
  14. Jesco Cometto
  15. Yannis König
  16. Kai Raufer
  17. Fabio Cometto
  18. Christof Kritskias
  19. Noel Abry