, Christoph Neff

BC Reussbühl – BC Stansstad

Nach zwei langen Jahren und den Aufstiegsspielen im Juni hatte die 1. Mannschaft den Aufstieg in die 1. Liga tatsächlich wieder geschafft. Der Auftakt der neuen Saison startete direkt mit einem Zentralschweizer Derby. Der Gegner BC Reussbühl ist bekannt dafür, gut in die Saison starten. Dies bewiesen sie auch dieses Jahr wieder mit einem Sieg gegen das Team Baselland. Auch der BC Stansstad nutze die Sommerpause optimal. Im Trainingsweekend, geleitet vom Spitzentrainerduo Ayla Huser und Reto Frank, gaben sich die Stansstader den letzten Schliff.

Nach zwei langen Jahren und den Aufstiegsspielen im Juni hatte die 1. Mannschaft den Aufstieg in die 1. Liga tatsächlich wieder geschafft. Der Auftakt der neuen Saison startete direkt mit einem Zentralschweizer Derby. Der Gegner BC Reussbühl ist bekannt dafür, gut in die Saison starten. Dies bewiesen sie auch dieses Jahr wieder mit einem Sieg gegen das Team Baselland. Auch der BC Stansstad nutze die Sommerpause optimal. Im Trainingsweekend, geleitet vom Spitzentrainerduo Ayla Huser und Reto Frank, gaben sich die Stansstader den letzten Schliff.

Bevor die Partie begann, wurde das obligate Mannschaftsfoto aufgenommen. Da Pascal Würsch leider nicht anwesend sein konnte, bot sich Pascal Moser vom BC Reussbühl als Körpermodel an. Obwohl ihm die gelbblaue Jacke des BCS sehr gut gefiel, schloss er einen möglichen Mannschaftswechsel sehr schnell und ausdrücklich aus.

Ach ja, Badminton wurde auch noch gespielt. In einer umkämpften Begegnung mit vielen Lichtblicken, musste sich der BCS knapp mit 4:3 geschlagen geben. Die Stansstader haben nun eine Woche Zeit, die Feinabstimmung zu optimieren. Nächsten Samstag geht es zu Hause bereits weiter gegen das Team Smaesch. Zuschauer sind wieder erlaubt und wir würden uns über euer Erscheinen riesig freuen. Um in die Halle gelassen zu werden, bedarf es eines Covid-Zertifikates. Kommt vorbei und seid dabei, wenn es wieder heisst «Hopp Stansstad».